Wir sind vom Landkreis Aurich mit der Durchführung der Notfallrettung sowie des qualifizierten Krankentransportes im Landkreis beauftragt und betreiben derzeit sechs Standorte auf dem Festland und einen auf der ostfriesischen Insel Baltrum.

Die Alarmierung aller Einsatzfahrzeuge im Landkreis Aurich erfolgt durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland in Wittmund. Hier laufen die Notrufe über die Telefonnummer 110 (Polizei) und 112 (Rettungsdienst und Feuerwehr) sowie die Krankentransportanfragen über die Nummer (04462) 19222 zusammen.

Rettungswache Aurich

An der seit 1976 betriebenen Wache in Aurich, in der sich auch die Verwaltung befindet, sind rund um die Uhr ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und zwei Rettungswagen (MZF) besetzt. Tagsüber befinden sich weitere Mehrzweckfahrzeuge für den Einsatz in der Notfallrettung und im Krankentransport im Dienst. Zudem ist einer der beiden Einsatzleitwagen (ELW) für die Führung und Koordination bei Großschadenslagen an der Rettungswache Aurich stationiert.

Rettungswache Norden

Seit 1982 besteht die Rettungswache Norden an der Osterstraße, direkt neben der Ubbo-Emmius-Klinik Norden. Sie ist 24 Stunden mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und zwei Rettungswagen (MZF) besetzt. Zusätzlich sind weitere Mehrzweckfahrzeuge und ein Krankentransportwagen (KTW) tagsüber im Einsatz. Wie in Aurich ist auch hier ein Einsatzleitwagen (ELW) stationiert, der bei Großschadenslagen zum Einsatz kommt

Rettungswache Nesse

Seit 1997 ist die Rettungswache Nesse in Betrieb und rund um die Uhr mit einem Rettungswagen (MZF) besetzt. Der Bedarfsplan sieht diese Wache zur Abdeckung der Samtgemeinden Hage, Großheide und Dornum vor.

Rettungswache Moordorf

Die Rettungswache Moordorf ist rund um die Uhr mit einem Rettungswagen (MZF) besetzt, ein weiterer ist tagsüber im Dienst. Die Wache wurde Mitte 2005 geschaffen, um Einsatzorte im Bereich Südbrookmerland noch schneller erreichen zu können.

Rettungswache Spetzerfehn

Eine weitere Außenwache des Rettungsdienstes befindet sich seit November 2007 im Ortsteil Spetzerfehn der Gemeinde Großefehn. Sie ist ebenfalls 24 Stunden am Tag mit einem und tagsüber einem zweiten Rettungswagen (MZF) besetzt. Dadurch wird gewährleistet, dass Einsatzorte in der Gemeinde Großefehn und an die Stadt Wiesmoor angrenzend in der gesetzlich vorgeschrieben Zeit erreicht werden können.

Rettungswache Pewsum

Auf dem Gelände der ehemaligen Förderschule (heute Familienzentrum Hermine-Edenhuizen-Haus) in Pewsum hat der Rettungsdienst im Jahr 2016 eine neue Rettungswache in Betrieb genommen.

Zwei Rettungswagen (MZF) sind hier im Einsatz, einer davon im 24-Stunden-Dienst.

Rettungswache Baltrum

Ebenfalls im Jahr 2016 hat die Rettungsdienst Landkreis Aurich gGmbH die Rettungswache auf der Nordseeinsel Baltrum übernommen und versorgt dort rund um die Uhr mit einem Rettungswagen (MZF) die Bewohner und Gäste der Insel. In akuten medizinischen Notfällen unterstützt werden die Mitarbeiter des Rettungsdienstes dort von zwei auf der Insel niedergelassenen Ärzten.

Der Patiententransport auf das Festland erfolgt in der Regel mit Krankentransport- oder Rettungshubschraubern oder mit dem auf Baltrum stationierten Seenotrettungsboot der DGzRS.

Unsere Seite verwendet (nur technisch notwendige) Cookies. Datenschutzerklärung